Sonntag, 8. April 2007

ibackup

jaa..man lernt nie aus,und darum ist bei mir einmal in der woche backup-time...

vor ein paar monaten wollte ich das anonymitästool "tor" benützen,mit dem effekt das nachher nix mehr ging.die einzige lösung war,den mac neu aufsetzen und dann ist man froh wenn es ein backup gibt.

sicherheit geht vor,darum regelmäßig backups erstellen...



ibackup ist freeware und zu finden unter

http://www.grapefruit.ch/iBackup/index.html

lg bud

Kommentare:

Indigo0815 hat gesagt…

Moin-Moin,

ich verwende ebenfalls iBackup & bin sehr zufrieden damit, auch wenn es keine bootfähige Kopie des Systems machen kann.
Vorallem finde ich gut, das das Programm deutschsprachig ist.
Regelmäßige Backups wie mache ich nicht.
Mal alle 3 Monate oder wenn ich mal was "gefährliches" ausprobieren möchte.

happybuddha1975 hat gesagt…

ich leide noch an dem windows syndrom.da du nie weißt was am nächsten passieren könnte ist es gut immer alles schön zu sichern..schmunzel